Angetestet: Das neuen Google G1 Handy Teil 2

Nun ist eine Woche mit dem Google G1 vergangen. Und ich bin eigentlich begeistert vom G1.
Kein Handy am Markt ist so vielfältig und erweiterbar wie das G1.

Mein Fazit:

Wer gerne am Handy herrumspielt, auf eine große Auswahl an freier Software heiss ist, eventuell mal ein eigenes Programm für das Handy schreiben will und einfach sehr mit dem Internet und der Welt verbunden sein will, für den ist das Google G1 auf jedenfall die richtige Wahl.
Auch wenn das Adroid OS noch nicht so ausgereift ist wie manch andere Systeme ist es dank der OpenSource Lizenz des Google Betriebssystems nur eine Frage der Zeit bis auch diverse kleinere Mängel ausgebessert sind.

Nicht so beeindruckend sind folgende Punkte:

  • Akku Laufzeit
  • Größe und Gewicht
  • Adressen lassen sich nicht nach Nachname alleine Sortieren
  • Hintergrundbeleuchtung der Tasten recht schwach
  • Kamera kann nicht Zoomen

Meine Wahl ist trotzdem auf das Nokia E71 gefallen. Einerseits wegen der Akkulaufzeit und Größe und andererseits wegen der Kompatibilität zum MacOS.
In Summe ist das Nokia eben Ausgereifter als das Google G1. Aber kommt Zeit kommt Rat. Vielleicht wird es das nächste mal ja Favorit werden.
Wenn man diversen Websites glauben darf, soll das Google G2 schon bis Sommer auf dem Markt sein. Lassen wir uns mal überraschen ob es nur ein Softwareupdate gibt oder auch am Gehäuse Änderungen vorgenommen werden.

Um sich das G1 noch etwas genauer anzusehen hab ich noch ein kleines Video Onlinegestellt. Viel Spass damit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*