Mein neuer Garmin eTrex Vista HCx GPS Empfänger

Da meine Touren immer aufwändiger werden und mir einfach eine gute Planung und sicheres Navigieren vor Ort, auch bei schlechter Sicht und ggf. Dunkelheit sehr wichtig sind, hab ich mich dazu entschlossen mir ein GPS zu kaufen.

Meine erste Überlegung war den integrierten GPS Empfänger in meinem Nokia E71 zu verwenden. Doch schon nach dem ersten Probegehen einer Tour mit eingeschaltener Routenaufzeichnung wurde sehr schnell klar, dass das Nokia für den Einsatz in dichten Wäldern und in Felsennähe nicht besonders geeignet ist.
Es gab sehr oft Empfangsabbrüche und die somit verbundenen Positionsungenauigkeiten sind für eine Bergtour nicht akzeptabel.
(Beispielkarte und ein Bild der korrigierten GPS Karte im Anschluss)

Probestrecke mit dem Nokia E71 – sehr viele Ausreiser in der Aufzeichnung [maptype=G_SATELLITE_MAP;zoom=16;maptypecontrol=hide]

Somit war klar, dass ein richtiger GPS Empfänger der für Wander- und Bergtouren geeignet ist her musste. Für diesen Einsatz gibt es ja nicht allzuviele Geräte am Markt. Und rein wegen der Kompatibilät zu meinem Mac und zu diversen Websites (Webplugin von Garmin) viel die Wahl eben mal auf ein Garmin Gerät.

In meiner näheren Auswahl standen folgende Geräte:

  • Garmin eTrex Legend HCx
  • Garmin eTrex Vista HCx
  • Garmin GPSmap 60 Cx

Was für mich persönlich gegen das Legend gesprochen hat, sind der fehlende Digitale Kompass und das fehlende Barometer.
Der Digitale Kompass ist zwar ein Stromfresser aber in manchen Situationen zur Orientierung sehr praktisch. Und das Barometer
ein hübsches Feature um den Wetterverlauf ca. zu bestimmen.

Also blieben noch das Vista und das 60er übrig. Das war eine sehr schwere Entscheidung. Doch andereseits wieder einfach. Was gegen das GPSmap 60 gesprochen hat war die Größe. Ist ist doch sehr groß und nicht so einfach in Jacken zu verstauen. Was aber wieder dafür gesprochen hat ist die bessere Empfangsleistung.

In Summe und laut Meinungen in mehreren Foren bin ich dann aber zum Entschluss gekommen mir das Vista zu kaufen. Erstens ist es um 100 Euro günstiger gewesen und zweitens ist es kompakter und somit besser für den Mobilen Einsatz geeignet.

Ich hab das Gerät jetzt ca. eine Woche und bin eigentlich sehr zufrieden damit. Hab schon einige Strecken damit aufgezeichnet und auch schon einige Orte mit Hilfe von GPS Koordinaten lokalisiert. Hat alles wunderbar geklappt.

Ebenfalls habe ich gestern meinen ersten Geocaching Point damit aufgespürt! Hat alles super geklappt. Ich denke Geocaching wird eines meiner neuen Hobbys werden *ggg*

Um einen guten vergleich zu haben ob mein Garmin nun das bessere GPS ist als mein Nokia Handy bin ich die gleiche Strecke auch mit dem Garmin abmarschiert. Und siehe da, die Strecke passt genau. Auch im dichten Wald passt die Wegaufzeichnung perfekt. Also der Kauf hat sich auf jedenfall mal gelohnt.

Probestrecke mit dem Garmin Vista HCx – Keine Ausreiser zu sehen[maptype=G_SATELLITE_MAP;zoom=16;maptypecontrol=hide]

Die mitgelieferte Basiskarte ist eigentlich so  gut wie unbrauchbar.

Also hab ich mir noch die Topo Österreich besorgt. Die Karte ist zwar nicht perfekt, aber für meine Zwecke reicht die eigentlich vollkommen aus und ist bei weitem besser als die Basiskarte.

Die Menüführung selbst ist am Garmin eigentlich sehr intuitiv. Einzig die Bedienung der Tasten ist etwas gewöhnungsbedürftig. Die Tasten sind seitlich angeordnet und auch meistens doppelt belegt. Zum navigieren dient der Joystick an der Vorderseite. Dieser ist meiner Meinung nach auf der falschen Seite. Ich als Rechtshänder versperre mir mit dem Daumen so die Sicht auf das Display.

Zum Abschluss noch ein paar Bilder des Gerätes und des Menüs:

0 Kommentare zu “Mein neuer Garmin eTrex Vista HCx GPS Empfänger
1 Pings/Trackbacks für "Mein neuer Garmin eTrex Vista HCx GPS Empfänger"
  1. […] In meiner näheren Auswahl standen folgende Geräte:. Garmin eTrex Legend HCx; Garmin e http://www.tux-buster.com Display vertikal, 256 Farben TFT mit Hintergrundbeleuchtung 176 x 220 Pixel, bei 3,3 cm Breite […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*