Angetestet: Das neuen Google G1 Handy Teil 1

Zum Marktstart des neuen Google G1 haben wir von T-Mobile freundlicherweise ein Exemplar für 2 Wochen zum testen erhalten. Die ersten Eindrücke des neuen iPhone killers sind wirklich überraschend. Das auf Linux basierende Betriebssystem Android läuft sehr flüssig und schnell. Das Touchscreen lässt sich super und einfach bedienen.

Am liebsten nutze ich das G1 im Querformat. Dabei wird die vollständige QWERTZ Tastatur unter dem Display ausgeklappt und man kann perfekt und schnell Mails, SMS oder was auch immer schreiben. Die Tastatur kann super mit beiden Händen zugleich verwendet werden was sich sehr positiv auf die Schreibgeschwindigkeit auswirkt.

Das Android Betriebssystem bietet dem User drei Desktops die individuell mit Symbolen und einem Hintergrundbild ausgestattet werden können. Es können Verknüpfungen zu Websites, Kontakten, Programmen oder Widgets einfach per Drag & Drop auf den Desktop platziert werden und dort auch beliebig verschoben werden wie man es vom normalen Computer Desktop gewöhnt ist.

Die Wecker funktion ist auch nicht schlecht. Es können mehrere Wecker mit verschiedenen Weckertönen angelegt werden. Jedem Wecker kann dann auch noch der Wochentag zugeordnet werden an dem dieser aktiv sein soll. Sehr praktisch damit man am Wochenende nicht auch um 6 Uhr geweckt wird *gggg*

Zum integrierten GPS Empfänger kann ich leider noch nichts genaues sagen. Hab nur mal versucht meinen Standort in Google Maps zu bestimmen. Das hat wunderbar funktioniert.

Das Herunterladen von neuen Applications über den Android-Store geht sehr schnell und ohne Probleme. Zum ersten testen hab ich mal einen Telnet Client und einen Konsolen Emulator installiert. Beides klappt wunderbar. Auch einen Snacke Clon hab ich mal angestest. Die Steuerung des Spiels über den Trackball des Gerätes macht einen riesen Spass und funktioniert ohne Probleme.

Sehr positiv finde ich das integrierte WLAN. Somit spart man sich unnötiges Datenvolumen wenn man im Büro oder zuhause ist. Ausserdem ist das Internet übers WLan bei mehr um einiges schneller :o)  Die Einrichtung eines versteckten WLANs mit einem WPA-Personal Key klappte gleich auf anhieb ohne probleme und kinderleicht. Besteht eine WLAN Verbindung, nimmt das G1 diese als Prioritätsverbindung für den gesamten Datenverkehr.

Der Browser des Android läuft sehr schnell und ist sogar Multitabs fähig. Webseites werden nicht wie z.B. vom Mobile Internet Explorer bekannt verschoben oder fast gar nicht dargestellt sonder einwandfrei wie am Computer. Mit dem Trackball kann super über die Gesamte Website gescrollt werden. Es macht wirklich Spass so Informationen im Web zu sammeln. Auch Youtube Videos lassen sich mit dem vorinstallierten Player problemlos ansehen.

Der Mailverkehr ist ebenfalls Top. Der Gmail Mail Client beherrscht Richt-HTML und Text Mails. Google und T-Mobile Pushen die Mails direkt auf das G1 wie man das sonst vom Blackberry gewöhnt ist.

Um das Handy Ideal nutzen zu können sollte man den Kalender, Kontakte und Mails über einen Google Account verwalten. Das Handy synchronisiert sich automatisch mit dem Account und somit sind die Informationen immer und Überall verfügbar. Sollte man seinen GMail Account nicht nutzen schränkt das die Funktionsfähigkeit des Handy sehr ein und man sollte es sich eventuell nochmal überlegen dieses Mobiltelefon zu kaufen.

Für Technikfreaks, Leute die gerne Mails unterwegs lesen/schreiben und gern Internet surfen ist dieses Handy ein absolutes muss!
Auf irgendeiner Website hab ich mal gelesen das das G1 kein Bussiness Handy sei und auch kein Multimedia Handy… sondern ein
Internet Handy…. meiner Meinung nach trifft es diese Beschreibung wirklich am besten!

Was ich persönlich aber etwas störend finde ist das das Handy etwas dick ist. Aber man kann nicht alles haben 😀

In den nächsten Tagen werde ich diesen Artikel noch mit weiteren Erfahrung mit dem G1 erweitern und ggf. Korrigieren.

Wie immer noch ein paar Fotos:

See U

3 Kommentare zu “Angetestet: Das neuen Google G1 Handy Teil 1
  1. Daniel sagt:

    Ganz nett, der Prügel! 😉
    MEh Berichte, bitte!!

    So long

  2. Roger W. sagt:

    Thanks in the helpful tips here. I have got home improvement blog that i work very hard on similar to you do here. My attempts skew toward quite a few general topics and hopefully provide high level solutions for what everyone are looking for. Keep on doing a good job with your web site.

  3. Ray Rabb sagt:

    Hello, great day. Good publish. You may have gained a new subscriber. Pleasee continue this excellent work and I look forward to more of your good sites.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*